Ausbildung oder Studium?

Entscheide dich zwischen 9 verschiedenen Berufen oder vier dualen Studiengängen und starte durch mit deiner Ausbildung bei Ford.

Ausbildung bei Ford - eine gute Idee!


Unsere ausgezeichnete Berufsausbildung bietet einen guten Start ins Arbeitsleben. Bisher haben über 14.000 junge Frauen und Männer ihre Ausbildung erfolgreich bei uns abgeschlossen – der erste Lehrling bereits im Jahr 1934!

Die Ausbildung zeichnet sich durch eine hohe Praxisorientierung und Nähe zum Betrieb aus. Doch fachliches Wissen ist für uns nicht alles: Wir ergänzen die Ausbildung um zusätzliche Angebote von A wie Arbeitssicherheit über V wie Verkehrssicherheitstraining bis Z wie Zusammenarbeit.

Unsere Ausbildungsberufe


AB_KM_230x170_2
Werkstoffprüfer/-in
Job description_EBT_230x170
Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik
FISI
Fachinformatiker/-in für Systemintegration
beruf-06
Fachkraft Metalltechnik
????????????????????????????????????
Kraftfahrzeug­mechatroniker/-in
Job description_IM_230x170
Industrie­mechaniker/-in
AB_FM_230x170
Fertigungs­mechaniker/-in

Bewerbungen sind ab jetzt hier möglich.

Dafür benötigst du

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnis der letzten beiden Halbjahre
  • weitere Nachweise, z.B. über Praktika

Alles in digitaler Form mit einer max. Dateigröße von 2 MB.

Einen Probetest zur Vorbereitung auf unseren Berufseignungstest findest du hier: Probetest gewerblich-technisch.

Für weitere Übungsaufgaben klicke hier.

Mit nur einem Klick erhältst du Informationen zum Bewerbungsverfahren.


Mehr Informationen unter:

Ford Aus- und Weiterbildung e.V.

Adresse Geestemünder Str. 36–38
50735 Köln
Telefon 0221 90-18277
Email einblick@ford.com

 

Jetzt bewerben!

Werkstoffprüfer/-in

Auf Nummer Sicher

Wenn sie nicht richtig hinsehen, dann sind die Folgen fatal, dann kann es krachen oder explodieren, dann lecken Leitungen oder halten Schrauben nicht mehr. Sie sind die obersten Qualitätssicherer, sie sorgen für die Sicherheit: die Werkstoffprüfer und -prüferinnen.

Die Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre und kann bei guten
Leistungen verkürzt werden.

Das lernst du u.a. in der Ausbildung:

  • Anwendungen für die so genannte „zerstörungsfreie Prüfung“
  • zu prüfenden Teile Belastungen aussetzen, wie z.B. ziehen und zerren, zerschneiden und brechen
  • Erfassung und Analyse von Material und seinem Verhalten
  • Verbesserungen einleiten

Das bringst du mit:

Grundlagen in Mathe und Physik, handwerkliches Geschick

Ausbildungs- / Studiendauer
3,5 Jahre

Arbeitszeit / Urlaubstage
37,5 Std./ Woche

30 Urlaubstage + 15 Freischichten

Verdienst
in Anlehnung an die IG Metall Ausbildungsvergütung
1. Ausbildungsjahr ca. 955 € (brutto)
2. Ausbildungsjahr ca. 1.012 € (brutto)
3. Ausbildungsjahr  ca. 1.090 € (brutto)

Berufsschule

Art des Unterrichts
Block
IHK Berufsbild anschauen

Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik

Mit Energie dabei!

Als Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik hast du vielseitige Einsatzmöglichkeiten in unserem Unternehmen. Zu deinen Aufgaben zählt u.a. das Installieren, Instandhalten und Programmieren von Robotern und SPSSystemen. Desweiteren ist die Visualisierung von Prozessabläufen per HTML eine deiner Aufgaben.

Die Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre und kann bei guten
Leistungen verkürzt werden.

Das lernst du u.a. in der Ausbildung:

  • Elektrotechnische Grundlagen, z. B. Steuerungstechnik, Elektro-Pneumatik, SPS-Programmierung, Roboter-Programmierung und -Bedienung
  • Montage von Einzelteilen zu einem funktionierenden Gesamtsystem
  • Lösung komplexer Probleme
  • Inbetriebnahme und Instandhaltung von Industrieanlagen
  • Programmierung und Testen von Anlagen

Das bringst du mit:

Grundlagen in Mathe und Physik, handwerkliches Geschick, Interesse an Elektronik sowie Konzentrations- und Abstraktionsfähigkeit.

Wir lernen und arbeiten hier gemeinsam in einem Team. Die Theorie wird durch verschiedene Übungen direkt praktisch umgesetzt.
Elektroniker für Automatisierungstechnik

Ausbildungs- / Studiendauer
3,5 Jahre

Arbeitszeit / Urlaubstage
37,5 Std./ Woche

30 Urlaubstage + 15 Freischichten

Verdienst
in Anlehnung an die IG Metall Ausbildungsvergütung
1. Ausbildungsjahr ca. 955 € (brutto)
2. Ausbildungsjahr ca. 1.012 € (brutto)
3. Ausbildungsjahr  ca. 1.090 € (brutto)

Berufsschule

Art des Unterrichts
Block
IHK Berufsbild anschauen

Fachinformatiker/-in für Systemintegration

Bestens vernetzt

Als Fachinformatiker/-in für Systemintegration bist du Spezialist rund um unser Firmen-Netzwerk und die Netzwerke in unseren Fertigungsstätten.

Zu deinen Aufgaben gehört dann z.B. das Konfigurieren von spezifischen IT-Systemen, die Planung und Instandhaltung ganzer Netzwerke, aber auch die Beratung und Schulung von Benutzern.

Kommt es zu Ausfällen oder Probleme, bist du als Fachinformatiker/-in für Systemintegration der erste Ansprechpartner.

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre und kann bei guten Leistungen verkürzt werden.

 

Das lernst du u.a. in der Ausbildung:

  • Realisierung spezifischer Informations-und Kommunikationslösungen
  • Vernetzung von Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen
  • Planung, Installation, Konfiguration und Wartung von Systemen
  • Kundenberatung
  • Analyse von Benutzerproblemen

 

Das bringst du mit:

mind. Fachoberschulreife, Grundlagen in Mathe, gute Englischkenntnisse, Spaß an der Arbeit mit dem Computer sowie logisches Denkvermögen.

Ausbildungs- / Studiendauer
3 Jahre

Arbeitszeit / Urlaubstage
37,5 Std./ Woche

30 Urlaubstage + 15 Freischichten

Verdienst
in Anlehnung an die IG Metall Ausbildungsvergütung
1. Ausbildungsjahr ca. 955 € (brutto)
2. Ausbildungsjahr ca. 1.012 € (brutto)
3. Ausbildungsjahr  ca. 1.090 € (brutto)
4. Ausbildungsjahr  ca. 1.147 € (brutto)

Berufsschule
Georg-Simon-Ohm Berufskolleg in Köln

Art des Unterrichts
Block
IHK Berufsbild anschauen

Ich habe Spaß an der Arbeit mit Computern und mag kniffelige Aufgaben. Toll, wie viel Computertechnik beim Autobau zum Einsatz kommt!
Fachinformatikerin für Systemintegration
Fachkraft Metalltechnik

Passt perfekt!

Die Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik wird in der Fachrichtung „Montagetechnik“ angeboten.

Als Fachkraft für Metalltechnik stellst du Bauteile, Baugruppen oder Konstruktionen aus Metall her. Du bearbeitest die Metallteile nicht nur, sondern montierst sie auch. Damit wirst du zum Experten hinsichtlich der Herstellung sowie Be- und Verarbeitung von Metallteilen mit Hilfe von verschiedenen Verfahren und Maschinen.

Die Ausbildungszeit beträgt 2 Jahre.

 

Das lernst du u.a. in der Ausbildung:

  • Kennenlernen von Montagetechniken, Arbeitsorganisation und Arbeitsabläufen
  • Lesen, Erstellen und Anwenden von technischen Unterlagen
  • Planen und Steuern von Arbeits- und Bewegungsabläufen
  • Kontrolle, Dokumentation und Beurteilung der Ergebnisse
  • Erlernen von Schutzgasschweißen, Gasschmelzschweißen, Maschinelles Spanen –Drehen und Fräsen, Grundlagen Blechbearbeitung und Fügetechnik
  • Herstellen von Serienteilen in Fertigungsbereichen des Karosserie- und Chassiswerks oder Motorenwerks unter Einhaltung der Vorgaben
  • Montieren und Demontieren von Bauteilen, Baugruppen, Maschinen und/ oder Gesamtprodukten
  • Zusammenarbeiten mit vor- und nachgelagerten Bereichen

 

Das bringst du mit:

Grundlagen in Mathe und Physik, handwerkliches Geschick, Interesse an Mechanik sowie räumliches Vorstellungsvermögen.

Ausbildungs- / Studiendauer
2 Jahre

Arbeitszeit / Urlaubstage
37,5 Std./ Woche

30 Urlaubstage + 15 Freischichten

Verdienst
in Anlehnung an die IG Metall Ausbildungsvergütung
1. Ausbildungsjahr ca. 955 € (brutto)
2. Ausbildungsjahr ca. 1.012 € (brutto)

Berufsschule
Hans-Böckler-Berufskolleg in Köln

Art des Unterrichts
Block
IHK Berufsbild anschauen

Mir gefällt, dass ich mit meinen Händen arbeiten kann. Es macht Spaß so viele verschiedene Methoden der Metallverarbeitung anzuwenden.
Fachkraft für Metalltechnik
Kraftfahrzeug­mechatroniker/-in

Autos im Blick
Als Kraftfahrzeugmechatroniker/-in bist du in allen Bereichen der Fahrzeugtechnik kompetent, sowohl auf dem Gebiet der Kfz-Mechanik als auch auf dem der Kfz-Elektronik. Du analysierst elektrische, elektronische und mechanische Systeme mit Hilfe modernster Computertechnik, untersuchst und behebst Fehler.

Zu deinen Aufgaben gehört auch die Nachrüstung und Überprüfung von Zusatzsystemen an Fahrzeugen wie z. B. Klimaanlage und Navigation. Du prüfst auch regelmäßig die Fahrzeugtechnik –beispielsweise im Rahmen der Abgasuntersuchung.
Die Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre und kann bei guten Leistungen verkürzt werden.

 

Das lernst du u. a. in der Ausbildung:

  • Bedienen und Warten von Fahrzeugen
  • Grundlagen der Fahrzeugelektrik und Elektronik
  • Eingrenzen von Fehlern in der Mechanik und Elektronik
  • Zerlegen und Vermessen von Motoren und Getrieben
  • Umgang mit Kunden und Durchführung von Kundenaufträgen
  • Umgang mit Motormanagementsystemen.
  • Instandsetzen von Fahrzeugbauteilen sowie Auf- und Umbau von Fahrzeugen
  • Einbau, Wartung und Optimierung spezieller Systeme im Auto z. B. der Navigationshilfe

 

Das bringst du mit:
mind. Hauptschulabschluss nach Klasse 10, Grundlagen in Mathe und Physik, handwerkliches Geschick sowie Interesse an Mechanik und Elektrik.

Das ist unser Traumberuf, weil wir viel übers Auto lernen und sofort ausprobieren können.
Kraftfahrzeugmechatroniker

Ausbildungsdauer
3,5 Jahre

Arbeitszeit / Urlaubstage
37,5 Std./ Woche

30 Urlaubstage + 15 Freischichten

Verdienst
in Anlehnung an die IG Metall Ausbildungsvergütung
1. Ausbildungsjahr ca. 955 € (brutto)
2. Ausbildungsjahr ca. 1.012 € (brutto)
3. Ausbildungsjahr  ca. 1.090 € (brutto)
4. Ausbildungsjahr  ca. 1.147 € (brutto)

Berufsschule
Nicolaus-August-Otto Berufskolleg in Köln

Art des Unterrichts
Tagesbeschulung
IHK Berufsbild anschauen

Industrie­mechaniker/-in

Immer zur Stelle

Als Industriemechaniker/-in bist du in der industriellen Produktion der Profi, damit Fertigungsanlagen und Geräte störungsfrei laufen. Für ein sicheres und produktives Arbeiten im Betrieb benötigst du als wichtige Voraussetzung einen verantwortungsbewussten Umgang mit den High-Tech-Maschinen. Mit deinem Verständnis für technische Zusammenhänge trägst du dazu bei, dass wir Qualitätsprodukte bauen.

Die Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre und kann bei guten Leistungen verkürzt werden.

 

Das lernst du u. a. in der Ausbildung:

  • Arbeitsabläufe planen und steuern
  • Erstellen, Lesen und Anwenden von technischen Zeichnungen
  • Manuelles und maschinelles Bearbeiten von Werkstücken, z. B. feilen, sägen, bohren, drehen, fräsen und schweißen
  • Baugruppen oder Geräte montieren und demontieren, z. B. einen Roboterarm
  • Aufbauen von pneumatischen und hydraulischen Steuerungen und Optimieren von CNC-Programmen. Anlagen bedienen, überwachen sowie Fehlersuchen und beheben

 

Das bringst du mit:

Grundlagen in Mathe und Physik, handwerkliches Geschick, Interesse an Mechanik und Steuerungstechnik.

Ausbildungsdauer
3,5 Jahre

Arbeitszeit / Urlaubstage
37,5 Std./ Woche

30 Urlaubstage + 15 Freischichten

Verdienst
in Anlehnung an die IG Metall Ausbildungsvergütung
1. Ausbildungsjahr ca. 955 € (brutto)
2. Ausbildungsjahr ca. 1.012 € (brutto)
3. Ausbildungsjahr  ca. 1.090 € (brutto)
4. Ausbildungsjahr  ca. 1.147 € (brutto)

Berufsschule
Hans-Böckler-Berufskolleg

Art des Unterrichts
Block

IHK Berufsbild anschauen

Als Industriemechanikerin muss ich genau und selbstständig arbeiten. Damit die Produktion reibungslos läuft, kümmere ich mich um die regelmäßige Wartung. Außerdem repariere ich fehlerhafte Teile.
Industriemechanikerin
Fertigungs­mechaniker/-in

Bestens montiert

Als Fertigungsmechaniker/-in hast du einen Überblick über die gesamte Fertigung. Zu deinen Aufgaben gehört die Montage von Bauteilen und Baugruppen in der industriellen Serienfertigung, so zum Beispiel in der Fiesta- oder Focus-Montage oder im Motorenwerk.

Dafür brauchst du gute Kenntnisse über den Materialfluss und die Qualitätsansprüche an unsere Produkte. Arbeitsorganisation im Team ist hier ganz wichtig. Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre und kann bei guten Leistungen verkürzt werden.

 

Das lernst du u. a. in der Ausbildung:

  • Manuelle und maschinelle Werkstoff Bearbeitung, z. B. feilen, sägen, bohren, drehen, fräsen, schweißen.
  • Montieren von Bauteilen und Baugruppen in den Fertigungsbereichen z. B. Kabelstränge und Tür-Schließsysteme.
  • Arbeitsorganisation, Arbeitsabläufe planen und Steuern.
  • Anschließen, Prüfen und Einstellen von elektronischen Fahrzeugkomponenten wie z. B. Steuer-Module.
  • Materialfluss und Fertigungsqualität überwachen und sichern.

 

Das bringst du mit:

Grundlagen in Mathe und Physik, handwerkliches Geschick und Interesse an Mechanik, Organisationstalent und Teamfähigkeit.

Jetzt bewerben!

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Arbeitszeit / Urlaubstage
37,5 Std./ Woche

30 Urlaubstage + 15 Freischichten

Verdienst
in Anlehnung an die IG Metall Ausbildungsvergütung
1. Ausbildungsjahr ca. 955 € (brutto)
2. Ausbildungsjahr ca. 1.012 € (brutto)
3. Ausbildungsjahr  ca. 1.090 € (brutto)
4. Ausbildungsjahr ca. 1.147 € (brutto)

Berufsschule

Hans-Böckler Berufskolleg

Art des Unterrichts

Block

IHK Berufsbild anschauen

Nach der Grundausbildung arbeite ich in der Fertigung mit. Hier kommt es auf zügiges und genaues Arbeiten ebenso an, wie auf gute Zusammenarbeit im Team.
Fertigungsmechanikerin
????????????????????????????????????
Fachkraft im Gastgewerbe
AB_FKLL_230x170
Fachkraft Lagerlogistik

Bewerbungen sind ab jetzt hier möglich.

Dafür benötigst du

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnis der letzten beiden Halbjahre
  • weitere Nachweise, z.B. über Praktika

Alles in digitaler Form mit einer max. Dateigröße von 2 MB.

Einen Probetest zur Vorbereitung auf unseren Berufseignungstest findest du hier: Probetest gewerblich-technisch.

Für weitere Übungsaufgaben klicke hier.

Mit nur einem Klick erhältst du Informationen zum Bewerbungsverfahren.


Mehr Informationen unter:

Ford Aus- und Weiterbildung e.V.

Adresse Geestemünder Str. 36–38
50735 Köln
Telefon 0221 90-18277
Email einblick@ford.com

 

Jetzt bewerben!

Fachkraft im Gastgewerbe

Für den guten Geschmack
Als Fachkraft im Gastgewerbe arbeitest du in unseren Betriebsrestaurants und sorgst für das Wohlergehen der Gäste. Zum Beispiel bereitest du in der Küche einfache Gerichte zu, garnierst kalte Platten oder servierst den Gästen das Essen.
Du kümmerst dich dann auch um eine passende Tischdekoration
und bist verantwortlich für die Annahme und fachgerechte Lagerung der Lebensmittel.
In der Verwaltung hast du organisatorische Aufgaben wie z. B. Erstellung einer Menükarte oder Durchführung von Inventuren.
Es besteht eine Kooperation mit dem Hotel Maritim in Köln, welches Inhalte der Ausbildung übernimmt.
Die Ausbildungszeit beträgt 2 Jahre.

 

Das lernst du u. a. in der Ausbildung:

  • Umgang mit Kunden und deren Bedürfnissen, angemessene Beratung und kundenorientierter Service
  • Einfache Speisen oder Buffets zubereiten, anrichten und servieren
  • Produkte des Küchenbereichs auf ihre Beschaffenheit prüfen und ihren Verwendungsmöglichkeiten zuordnen
  • Geräte, Maschinen und Gebrauchsgüter wirtschaftlich einsetzen, reinigen und prüfen
  • Warenlieferungen in Empfang nehmen, auf Gewicht, Menge und sichtbare Schäden prüfen
  • Waren lagern und Lagerbestände kontrollieren

 

Das bringst du mit:
mind. Hauptschulabschluss nach Klasse 10, Grundlagen in Mathe und Deutsch, gute Umgangsformen, Spaß an Teamarbeit und im Umgang mit Menschen.

Ich mag den täglichen Kundenkontakt und die Arbeit in einem großen Team. Außerdem kann ich mein Organisationstalent gut einbringen.
Fachkraft im Gastgewerbe

Ausbildungsdauer
2 Jahre

Arbeitszeit / Urlaubstage
37,5 Std./ Woche

30 Urlaubstage + 15 Freischichten

Verdienst
in Anlehnung an die IG Metall Ausbildungsvergütung
1. Ausbildungsjahr ca. 955 € (brutto)
2. Ausbildungsjahr ca. 1.012 € (brutto)

Berufsschule
Berufskolleg Ehrenfeld

Art des Unterrichts
Block
IHK Berufsbild anschauen

Fachkraft Lagerlogistik

Bestens sortiert

Als Fachkraft für Lagerlogistik organisierst du den Materialfluss mit modernen Kommunikations- und Informationssystemen.
Dabei arbeitest du sowohl für die Produktion als auch in unserem zentralen Ersatzteillager und bist für die Ersatzteilversorgung der Ford-Händler-Betriebe im In- und Ausland zuständig.
Du bist u. a. auch verantwortlich für den Ablauf der Warenannahme, der fachgerechten Lagerung und Kommissionierung sowie der zeitnahen Verfügbarkeit von Produktionsmaterial oder Ersatzteilen.
Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre und kann bei guten Leistungen verkürzt werden.

 

Das lernst du u. a. in der Ausbildung:

  • Warenannahme: Lieferungen und deren Begleitpapiere kontrollieren, die Transportmittel wie z. B.LKWs entladen und die Ware auf den richtigen Weg zu ihrem Bestimmungsort bringen
  • Lagerhaltung: mit modernster computergesteuerter Technik die Ware in verschiedenen Lager arten bis zum Abruf speichern
  • Kommissionierung: eine Bestellung z. B. von einem Ford-Händler-Betrieb zusammenstellen und zum Versand vorbereiten
  • Versand: Versandpapiere wie z. B. Ladelisten und Frachtpapiere erstellen, zu den Transporten zuordnen und die Güter auf die Reise zu ihrem Abnehmer bringen

 

Das bringst du mit:
mind. Hauptschulabschluss nach Klasse 10, technisches und kaufmännisches Interesse,  Organisationstalent, logisches Denkvermögen sowie Zuverlässigkeit.

In der Logistik ist es wichtig zuverlässig zu arbeiten und den Überblick zu behalten, weil man sonst die Teile im Lager nie mehr wieder findet.
Fachkraft für Lagerlogistik

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Arbeitszeit / Urlaubstage
37,5 Std./ Woche

30 Urlaubstage + 15 Freischichten

Verdienst
in Anlehnung an die IG Metall Ausbildungsvergütung
1. Ausbildungsjahr ca. 955 € (brutto)
2. Ausbildungsjahr ca. 1.012 € (brutto)
3. Ausbildungsjahr  ca. 1.090 € (brutto)

Berufsschule
Alfred-Müller-Armack Berufskolleg
Köln-Zollstock

Art des Unterrichts
Block
IHK Berufsbild anschauen

AB_do2_inka_230x170
Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen
AB_INKA_230x170
Industriekaufmann/-frau

Bewerbungen sind ab jetzt hier möglich.

Dafür benötigst du

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnis der letzten beiden Halbjahre
  • weitere Nachweise, z.B. über Praktika

Alles in digitaler Form mit einer max. Dateigröße von 2 MB.

Einen Probetest zur Vorbereitung auf unseren Berufseignungstest findest du hier: Probetest kaufmännisch

Mit nur einem Klick erhältst du Informationen zum Bewerbungsverfahren.


Mehr Informationen unter:

Ford Aus- und Weiterbildung e.V.

Adresse Geestemünder Str. 36–38
50735 Köln
Telefon 0221 90-18277
Email einblick@ford.com

 

Jetzt bewerben!

Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen

Kundenorientierung ganz groß

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen arbeiten bei Versicherungsunternehmen oder bei Unternehmen der Finanzdienstleistungsbranche, wie z.B. bei einem Versicherungsmakler oder in einem Vermittlerbüro. Sie können auch in Wirtschaftsunternehmen der Industrie oder des Handels tätig sein. Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre. Es besteht die Möglichkeit zu einem integriertem Studium nach dem Kölner Modell. Nähere Informationen dazu findest du hier.

 

Das lernst du u. a. in der Ausbildung:

  • Beratung und Betreuung von Kunden
  • Analyse des individuellen Bedarfs des Kunden
  • Unterbreitung von Angeboten, Abschluss von Verträgen
  • Prüfung und Auszahlung von Schaden- und Leistungsfällen
  • Rechnungswesen und Controlling
  • Betreiben von Risikomanagement

 

Das bringst du mit:

Abitur oder Fachhochschulreife, gute Noten in Englisch, Deutsch und Mathematik, Kommunikationsfähigkeit, Serviceorientierung und Organisationstalent, PC-Kenntnisse, Aufgeschlossenheit gegenüber moderner Kommunikationstechnik.

 

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Bei geeigneter Qualifikation und Interesse ist die Förderung eines berufsbegleitenden Studiums (Tandemstudium) zum/zur staatlich geprüften Betriebswirt/-in mit dem Schwerpunkt Finanzdienstleistungen und dem Bachelor of Arts „General Management“ möglich.

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Arbeitszeit / Urlaubstage
37,5 Std./ Woche

30 Urlaubstage + diverse freie Tage

Verdienst

in Anlehnung an den VERDI Tarifvertrag für die Versicherungsbranche

1. Ausbildungsjahr ca. 928 € (brutto)

2. Ausbildungsjahr ca. 1.003 € (brutto)

3. Ausbildungsjahr  ca. 1.087 € (brutto)

Berufsschule
Berufskolleg Südstadt

Art des Unterrichts
2x/Woche

Überbetrieblicher Unterricht (1-2x / Woche):

BWV Rheinland

IHK Berufsbild anschauen

Industriekaufmann/-frau

Selbst organisiert
Als Industriekaufmann/-frau organisierst du z.B. Vetrieb und Versand von Waren und bestellst die Materialien, die im Unternehmen gebraucht werden.
Dabei gehört zu deinen Aufgaben Angebote und Rechnungen zu erstellen oder du kümmerst dich um die Personalverwaltung oder die Finanzbuchhaltung.
Je nach Aufgabengebiet verhandelst du mit Kunden, Lieferanten, Banken, Behörden oder Groß- und Einzelhändlern. Der Umgang mit Computer, Fax und Telefon gehört zu deiner täglichen Arbeit.
Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre und kann bei guten Leistungen verkürzt werden.

 

Das lernst du u. a. in der Ausbildung:

  • Kaufmännische Abläufe effizient planen und organisieren
  • Kennzahlen und Statistiken auswerten
  • Kundenorientierte Problemlösungen finden
  • Folgende Ausbildungsschwerpunkte werden durch verschiedene Sacharbeitsgebiete im betrieblichen Einsatz vertieft:
    • Personal, z.B. Personalmarketing und -verwaltung
    • Einkauf, z.B. Auftragsausschreibung, Materialbeschaffung
    • Verkauf, z.B. Export
    • Produktmarketing
    • Finanz, z.B. Kostenkalkulation und –abrechnung

 

Das bringst du mit:

mind. Fachoberschulreife, gute Noten und Organisationstalent, soziale und kommunikative Kompetenzen.

Toll finde ich, dass ich von Anfang an die betrieblichen Abläufe in der Praxis kennenlerne.
Industriekaufmann

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Arbeitszeit / Urlaubstage
37,5 Std./ Woche

30 Urlaubstage + 15 Freischichten

Verdienst
in Anlehnung an die IG Metall Ausbildungsvergütung
1. Ausbildungsjahr ca. 955 € (brutto)
2. Ausbildungsjahr ca. 1.012 € (brutto)
3. Ausbildungsjahr  ca. 1.090 € (brutto)

Berufsschule
Berufskolleg Deutzer Freiheit

Art des Unterrichts
Block

IHK Berufsbild anschauen

Vielfältig und abwechslungsreich


In Köln bieten die Ford-Werke GmbH derzeit jährlich 213 Ausbildungsplätze in 13 unterschiedlichen Ausbildungsprogrammen, in Saarlouis starten jedes Jahr 60 Jugendliche. Seit 1993 übernimmt der Ford Aus- und Weiterbildung e.V. die Aufgabe, die Auszubildenden zu einem qualifizierten Berufsabschluss zu führen. Und dies gilt nicht nur für die Ford-Werke GmbH in Köln und Saarlouis, sondern auch für unser Joint Venture mit GETRAG FORD Transmissions GmbH, der Cotarko GmbH in Köln sowie der Ford Versicherungs-Vermittlungs-GmbH mit Sitz in den Ford-Werken Köln.

Maßnahmen im Rahmen von arbeitspädagogischen Seminaren (APS)


Während deiner Ausbildung nimmst du an drei unterschiedlichen arbeitspädagogischen Seminaren teil:

  • Zusammenwachsen: Persönlichkeits- und Teamentwicklung
  • Sozialpraktikum: Erfahrung im Umgang mit Vielfalt und Inklusion
  • Holzprojekt: Umsetzung eines Bauprojektes aus Holz