Industrie­mechaniker (m/w/d)

Industrie­mechaniker (m/w/d)

Immer zur Stelle

Als Industriemechaniker/-in bist du in der industriellen Produktion der Profi, damit Fertigungsanlagen und Geräte störungsfrei laufen. Für ein sicheres und produktives Arbeiten im Betrieb benötigst du als wichtige Voraussetzung einen verantwortungsbewussten Umgang mit den High-Tech-Maschinen. Mit deinem Verständnis für technische Zusammenhänge trägst du dazu bei, dass wir Qualitätsprodukte bauen.

Die Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre und kann bei guten Leistungen verkürzt werden.

Das lernst du u. a. in der Ausbildung:

  • Arbeitsabläufe planen und steuern
  • Erstellen, Lesen und Anwenden von technischen Zeichnungen
  • Manuelles und maschinelles Bearbeiten von Werkstücken, z. B. feilen, sägen, bohren, drehen, fräsen und schweißen
  • Baugruppen oder Geräte montieren und demontieren, z. B. einen Roboterarm
  • Aufbauen von pneumatischen und hydraulischen Steuerungen und Optimieren von CNC-Programmen. Anlagen bedienen, überwachen sowie Fehlersuchen und beheben

Das bringst du mit:

Grundlagen in Mathe und Physik, handwerkliches Geschick, Interesse an Mechanik und Steuerungstechnik.

Das bieten wir dir:
Ein ausgeprägtes Wir-Gefühl und lockeres Miteinander, 30 Tage Urlaub und zahlreiche zusätzliche freie Tage, ein breites Freizeitangebot (Firmencafé, eigenes Fitnessstudio und Reisebüro, Orchester, Theatergruppe, Basketballteam etc.) und Rabatte beim Kauf von Neuwagen. Außerdem profitierst du in unserem Ford-Vorteile Shop von Vergünstigungen auf Veranstaltungstickets, Handyverträge, Kleidung und vielem mehr.

Ausbildungs- / Studiendauer
3,5 Jahre

Arbeitszeit / Urlaubstage
37,5 Std./ Woche

30 Urlaubstage + bis zu 15 Freischichten

Verdienst
in Anlehnung an die IG Metall Ausbildungsvergütung
1. Ausbildungsjahr ca. 997 € (brutto)
2. Ausbildungsjahr ca. 1.056 € (brutto)
3. Ausbildungsjahr  ca. 1.137 € (brutto)
4. Ausbildungsjahr  ca. 1.197 € (brutto)

Berufsschule
Hans-Böckler-Berufskolleg

Art des Unterrichts
Block
IHK Berufsbild anschauen

Als Industriemechanikerin muss ich genau und selbstständig arbeiten. Damit die Produktion reibungslos läuft, kümmere ich mich um die regelmäßige Wartung. Außerdem repariere ich fehlerhafte Teile.
Industriemechanikerin